Haus 47

Die Nachverdichtung eines Eckhauses aus den 1950-er Jahren in München-Schwabing mit geringer Belastung für die Bewohner war der Grundgedanke dieses Projektes. Die Lösung: Zwei Maisonette-Wohnungen mit ca. 340 qm Wohnfläche und zwei verschiedenen Dachneigungen im Werk in Binswangen vorgefertigt und vor Ort schnell und sauber montiert. So entstand hochwerter Wohnraum in attraktiver Lage ohne neuen Flächenverbrauch und bei geringer Belastung der Altmieter.

Planung: HKS Architekten

Haus 45

Das Einfamilienhaus mit klarer Formensprache und viel Licht bringt den Bewohnern ein naturnahes Wohngefühl. Der überlegte Mix aus unbehandelter Holzfassade und Sichtbeton geben dem Bau eine ästhetisch ansprechende Erscheinung, die sich im Inneren des Hauses fortsetzt.

Planung: Gumppheiglschmitt

Haus 44

Ein modernes Einfamilienhaus im kubistisch-minimalistischer Architektur, das Wohnen und Arbeiten ausgewogen verbindet.

Planung: Gumppheiglschmitt

Haus 39

Zwei Häuser im Grünen, gebaut im kubischen Stil.

Haus 32

Doppelhaus mit Dachgaube

Planung: Stephan Wolf

Haus 24

Die Architektur des großzügigen Einfamilienhauses im Bungalow Stil ist modern und klassisch zugleich. Die Holzfassade mit Terrassenrücksprung schafft einen spannenden Kontrast zur Putzfassade. Viele Details wie z. B. der offene Kamin oder die dunkel lasierten Sichtsparren prägen das Erscheinungsbild.

Haus 23

Einfamilienhaus in der klassischen Gebäudeform mit Satteldach für eine Familie mit drei Kindern, Außenfassade als Rhombusschalung in unbehandelter Lärche, Wärmepumpe als effizientes Heizsystem.

Haus 10

Großzügiges Einfamilienhaus im Herzen von München für eine Familie mit drei Kindern. Große Giebel- und Firstverglasungen. Balkone als Stahl-Glas- Konstruktionen. Fassade als Putzfassade. Massive, unverputzte Kalksandsteinwand als Treppenhauswand im Innenraum.

Planung: Dipl. Ing. Ingrid Ismaier
Fotos: Stefan Theßenvitz, www.thessenvitz.de

Haus 4

Einfamilienhaus für eine Familie mit zwei Kindern in herrlicher Gartenlage in Gräfelfing. Unbehandelte Lärchenholzfassade mit unbehandelten Lärche-Zwoa- Holz Fenstern. Vorgelagerter thermisch getrennter Wintergarten als Entree und Klimapuffer. Dachlaterne und Dachterrasse zum musizieren und um die Aussicht zu genießen.

Fotos: Stefan Theßenvitz, www.thessenvitz.de

Haus 2

Gelungene Aufstockung eines bestehenden Wohnhauses und Architekturbüros. Moderne Fassadenmaterialien und große Verglasungsanteile betonen den klaren und fortschrittlichen Charakter des Hauses.
Dieses Haus wurde mit einer Anerkennung beim Bayerischen Holzbaupreis 2006 ausgezeichnet.

Planung: Dipl.-Ing. (FH) Architekt Rainer Drasch, Neusäss-Steppach