Holzbau allgemein

Als lebendiges Material dünstet Holz anfangs „flüchtige organische Verbindungen“ aus, im Fachjargon „Volatile Organic Compounds“ (VOCs) genannt. Die meisten Menschen empfinden sie als angenehmen Geruch, manche aber befürchten eine Beeinträchtigung ihrer Gesundheit. Dass Holz-VOCs keine gesundheitlichen Risiken darstellen, hat vor einigen Jahren der Freiburger Medizin-Professor Dr. Volker Mersch-Sundermann in einer Langzeitstudie festgestellt, bei der Probanden unter körperlicher Belastung hohe Konzentrationen einatmen mussten.

Prof. Dr. Volker Mersch-Sundermann

Ist Holz ein gesundheitsverträglicher Baustoff?

Dass eine Umgebung aus Holz sogar gesundheitsförderlich ist, hat der Grazer Medizin-Professor Dr. Maximilian Moser herausgefunden. Er untersuchte ein Jahr lang die Gesundheit von zwei Schulklassen in Klassenzimmern mit viel Holz und zwei Schulklassen in Klassenzimmern ohne Holz. Es zeigte sich, dass die Schüler der „Holz-Klassen“ wesentlich entspannter und weniger aggressiv waren. Den genauen Grund dafür kennt die Wissenschaft bisher noch nicht.

Prof. Dr. Maximilian Moser

Schule ohne Stress

Mikado

Interview mit Prof. Dr. Maximilian Moser

arstekton

Qualitätsmanagementsystem für baulichen Gesundheitsschutz

In einem Holzhaus wird auch immer eine Vielzahl nicht-hölzerner Materialien eingebaut. Um über diese exakt Bescheid zu wissen und deren Inhaltsstoffe zu kennen, haben wir bei uns ein Qualitätsmanagementsystem für baulichen Gesundheitsschutz nach den Richtlinien des Deutschen Holzfertigbau-Verbands (DHV) und des Instituts für Qualitätsmanagement und Umfeldhygiene (IQUH) eingeführt. Alle von uns verwendeten Materialien und Produkte sind in einer umfangreichen Datenbank hinterlegt, beurteilt und bewertet. Auf dieser Basis können wir auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse (z.B. bei Allergien) genau eingehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr